Zur Startseite - Home

05 | 2021

Nach dem Urlaub ist vor der Fortbildung

Die Urlaubszeit ist in greifbarer Nähe und die Vorfreude auf die freien und entspannten Tage wächst. Raus aus dem Alltag, rein in die Auszeit ans Meer, in die Berge, auf Balkonien oder wo auch immer Sie Ihre Seele baumeln lassen.

Leider ist die Urlaubszeit nur eine vorübergehende Erscheinung. Beim Arbeitsstart werden die Urlaubserinnerungen verdrängt vom übervollen E-Mail-Fach im Büro, dem Stau auf den Straßen und Lebkuchen im Supermarktregal. Gegen dieses Frustgefühl namens „post-vacation blues“ gibt es auch nichts in der Apotheke.

Jeder Mensch geht unterschiedlich mit diesem Alltagsfrust nach der Urlaubslust um. Laut einer repräsentativen Umfrage der Reisesuchmaschine momondo.de versuchen ca.18 % der Deutschen sich nach dem Urlaub Zeit für sich selbst zu reservieren, um weiterhin entspannt zu bleiben. Ein Trend lässt sich für Alle feststellen: Die Vorfreude auf ein kommendes Ereignis scheint als probates Mittel, die trüben Gedanken zu vertreiben.

Da ist doch die Planung einer Fortbildung genau das Richtige!

Damit Sie überlegen und planen können, finden Sie im Nachfolgenden einige Fort- und Weiterbildungen.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Team von Bildung & Beratung Bethel


INHALT

SEMINARANGEBOTE
BEI_NRW und ICF_Theorie und Praxis
Wir machen uns fit
Traumasensibilität in Pädagogik und Beratung
Die Bielefelder Kooperationserklärung zur Krisenintervention
Motivational Interviewing
Persönlicher Umgang mit Gewaltsituationen  
Mit Resilienz gestärkt durch die Herausforderungen
Menschen mit erworbener Hirnschädigung begleiten und fördern
BTHG trifft Praxis - Schnittstelle Pflege
Assessment-Center Qualifikation zur gFAB
DBToP g.B.
BTHG trifft Praxis - Gesundheitssorge im Rahmen der Bedarfsermittlung
Anforderungen des BTHG für die Erbringung von Leistungen zur Rehabilitation und Teilhabe
BTHG trifft Praxis - Basiswissen ICF für die Jugendhilfe
BTHG trifft Praxis - Schnittstelle Jugendhilfe

WEITERBILDUNGEN
Qualifikation zur gFAB, verkürzte Form
Weiterbildung Case-Manager/-in

Impressum | Kursletter abbestellen

SEMINARANGEBOTE

BEI_NRW und ICF_Theorie und Praxis

Zukünftig entfällt mit dem Wegfall des Fürsorgeprinzips im Rahmen des BTHG, auch die Gesamtverantwortung der Leistungserbringer der Eingliederungshilfe für die Versorgung der Klientinnen und Klienten. Hier wird es von zentraler Bedeutung sein, dass die Bedarfe der Menschen differenziert im Rahmen der Bedarfsermittlung beschrieben und in den Leistungsbewilligungen berücksichtigt werden.

02-03.09.2021 | Monika Storm
 - Onlineseminar - 
 > Weitere Informationen & Anmeldung

Wir machen uns fit 

Wir erklären Ihnen GEPA - das Wohn- und Teilhabegesetz mit Ihren Rechten und Pflichten. Wir zeigen Ihnen auch, wie Sie Ihre Rechte durch Gespräche und Verhandlungen durchsetzen und die Interessen der Bewohner/-innen wirkungsvoll vertreten können.

07.-08.09.2021 | Heinz-Jürgen Uffmann

 > Weitere Informationen & Anmeldung

Traumasensibilität in Pädagogik und Beratung

Umgang mit Traumafolgen für Fachkräfte in pädagogischen und beratenden Handlungsfeldern
 

09.-10.09.2021 | Sybille Teunißen

> Weitere Informationen & Anmeldung

 

 

Die Bielefelder Kooperationserklärung zur Krisenintervention

Der Schwerpunkt des Seminars liegt in der Wissensvermittlung, der Anwendung des Gemeinsamen Krisenplans, der Krisenbearbeitung auf der Grundlage der Kooperationserklärung und dem gemeinsamen trialogischen und trägerübergreifenden Austausch.

14.09.2021 | Birgit Hahn

> Weitere Informationen & Anmeldung

Motivational Interviewing - Kommunikation auf Augenhöhe

Wie motiviere ich unmotivierte Patienten?
Motivational Interviewing (MI) ist ein zugleich patientenzentriertes und direktives Verfahren. Die Patienten werden nicht »überzeugt« oder zu etwas überredet, sondern vielmehr zu einem so genannten Change Talk – einem lauten Nachdenken über Veränderung – ermutigt.

15.-16.09.2021  | Dr. Verena Zimmer

> Weitere Informationen & Anmeldung

Persönlicher Umgang mit Gewaltsituationen

 
Entwicklung von Handlungsstrategien für Mitarbeitende, Klienten/-innen und Interessierte
 

21.09.2021  | Frau Moritz, Frau Döninghaus
 - ggfs. Onlineseminar -

> Weitere Informationen & Anmeldung

Mit Resilienz gestärkt durch die Herausforderungen der Lebens- und Arbeitswelt 

Als Resilienz kann man die innere Stärke eines Menschen bezeichnen, die ihn befähigt, Krisen, Herausforderungen, Niederlagen, Misserfolge, Erkrankungen und Konflikte gut zu überstehen.

21.-22.09.2021  | Dorthe Leschnikowski-Bordan

> Weitere Informationen & Anmeldung

Menschen mit erworbener Hirnschädigung begleiten und fördern

Für Mitarbeitende aus dem ambulanten und stationären Bereich und WfbM, die Menschen mit erworbener Hirnschädigung begleiten. Die Teilnehmenden erhalten grundlegende Informationen über den Aufbau und die Funktionsweise des menschlichen Gehirns und lernen die häufigsten neurologischen Erkrankungsformen kennen.

22.-23.09.2021  | Björn Andersen
 - ggfs. Onlineseminar -

> Weitere Informationen & Anmeldung

BTHG trifft Praxis -
Schnittstelle Pflege 

Pflege in der Eingliederungshilfe
Ein digitales Angebot für Führungskräfte, die Einrichtungen und Dienste der Eingliederungshilfe leiten.

29.09.2021  | 16:00-19:00 Uhr
Christian Henning
 - Onlineseminar -

> Weitere Informationen & Anmeldung

Assessment-Center Qualifikation zur gFAB

Basierend auf den Inhalten und curricularen Vorgaben der Qualifikation zur geprüften Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung (gFAB) werden bei den Teilnehmenden anhand eines Assessments bereits vorhandenes Wissen und bestehende Kompetenzen, sowie Bedarfe ermittelt. Ziel ist es, den für die Teilnehmenden besten Weg zur Abschlussprüfung zur Fachkraft herausfinden.

05.10.2021  | 09:00-10:30 Uhr
Marc Steinwedel, Jana Weduwen

> Weitere Informationen & Anmeldung

DBToP g.B. 

Ein DBT-orientiertes Manual dür die Arbeit mit Menschen mit psychischer und intellektueller Beeinträchtigung.

06.-07.10.2021  | Frauke Neumann


> Weitere Informationen & Anmeldung

 

BTHG trifft Praxis -
Schnittstelle Gesundheitssorge im Rahmen der Bedarfsermittlung

Operationalisierung der Gesundheitssorge
Ein digitales Angebot zum Thema Gesundheitssorge für Führungskräfte, die Einrichtungen und Dienste der Eingliederungshilfe leiten.

06.10.2021  | 16:00-19:00 Uhr
Christian Henning
 - Onlineseminar -

> Weitere Informationen & Anmeldung

Anforderungen des BTHG für die Erbringung von Leistungen zur Rehabilitation und Teilhabe

Die Leistungserbringung nach dem BTHG bietet große Chancen, wird aber zugleich komplexer. In diesem Online-Angebot werden die Leistungen zur Rehabilitation und Teilhabe nach dem SGB IX sowie der Zugang zu diesen dargestellt und die Bedeutung ihrer Kenntnis für Führungskräfte für die Qualitäts-, Organisations- und Personalentwicklung herausgearbeitet.
Zielgruppe sind Führungskräfte aus dem Bereich der Teilhabeleistungen für Menschen mit seelischen und geistigen Beeinträchtigungen.

10.11.2021  | Dr. Michael Konrad
 - Online-Reihe: Führung gestalten

> Weitere Informationen & Anmeldung

BTHG trifft Praxis -
Basiswissen ICF für die Jugendhilfe

Ein digitales Angebot für Führungs- und Fachkräfte, die sich mit der veränderten Hilfeplanung aufgrund des BTHG auseinandersetzen.

17.11.2021  | 16:30-19:30 Uhr
Bia von Raison
 - Onlineseminar -

> Weitere Informationen & Anmeldung

BTHG trifft Praxis -
Schnittstelle Jugendhilfe

Ein digitales Angebot für Führungs- und Fachkräfte, die sich in ihren Einrichtungen und Diensten mit den Veränderungen durch das BTHG auseinandersetzen.

18.11.2021  | 16:30-19:30 Uhr
Bia von Raison
 - Onlineseminar -

> Weitere Informationen & Anmeldung

 

WEITERBILDUNGEN

Qualifikation zur gFAB - verkürzte Form

Mit der verkürzten Form der Qualifikation zur geprüften Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung (gFAB) wird ein bundesweit staatlich anerkannter Abschluss erlangt. Die Qualifikation baut auf die vorhandenen Erfahrungen auf und festigt die berufliche Handlungsfähigkeit, nach einem personenzentrierten Ansatz Bildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen für Menschen mit Behinderungen durchzuführen und ihnen die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Grundlage aller Inhalte ist das im Bundesteilhabegesetz verankerte Recht auf individuelle Berücksichtigung der Potenziale und das Wunsch- und Wahlrecht.
 

Start: Frühjahr 2022  | 6 Module
Marc Steinwedel, Jana Weduwen und Fachdozent/-innen

> Weitere Informationen & Anmeldung

Kontakt: Marc SteinwedelJana Weduwen

Weiterbildung Case-Manager/-in
Case-Management hat sich als professionsübergreifendes Verfahren etabliert. Es wurde für die Arbeit mit Klienten/-innen mit einem komplexen Hilfebedarf und einer voraussichtlich längeren Unterstützungsdauer entwickelt. Die zertifizierte Weiterbildung orientiert sich eng an den Weiterbildungsstandards und Qualitätskriterien der DGCC. Die hohen Anforderungen, die an ein Case Management gestellt werden, verlangen eine spezifische Weiterbildung auf der Basis einer qualifizierten Berufsausbildung.

16.11.2021 - 01.06.2022
Blended learning   | 6 Module
Prof. Dr. Gudrun Dobslaw, Kathrin Finke, Werner Barking

> Weitere Informationen & Anmeldung

Kontakt: Kathrin Finke

 

Ist Ihr Thema nicht dabei? Sprechen Sie uns an. 
Auch über diese Seminare und Formate hinaus bieten wir eine Fülle an weiteren Angeboten. Haben Sie Fragen oder sind Sie auf der Suche nach einer anderen für Sie passenden Weiterbildung? Melden Sie sich gerne bei uns.

Ihre Ansprechpartnerin bei Bildung & Beratung Bethel:

Patricia Essmann
Seminarorganisation
Tel: +49 521-144-6110
patricia.essmann[at]bethel.de

 

 

v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
Stiftung Nazareth
BILDUNG & BERATUNG BETHEL
Nazarethweg 7
33617 Bielefeld
Tel: +49 521-144-5770
Fax: +49 521-144-6109
E-Mail: bildung-beratung@bethel.de

Bildung & Beratung Bethel ist Teil des Ev. Erwachsenenbildungswerkes Westfalen und Lippe e.V. und Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft Fort- und Weiterbildung in der Diakonie.

Bildung & Beratung Bethel gehört zu BILDUNG@BETHEL – Bildung aus einer Hand der Stiftungen Sarepta und Nazareth.



Sie wollen diese Kursletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier: Newsletter abbestellen >

Nützliche Links
Kontakt

Geprüfte Qualität:
  Wir sind nach QM-System gemäß DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert

 

Informationen
Impressum
Datenschutz
Tipps zum Datenschutz
Barrierefreiheit

Service
Sitemap


Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel sind wegen Förderung mildtätiger, kirchlicher und als besonders förderungswürdig anerkannter gemeinnütziger Zwecke nach dem Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bielefeld-Außenstadt, StNr. 349/5995/0015, vom 26.03.2020 für den letzten Veranlagungszeitraum nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit. 

Diese Webseite verwendet nur die technisch notwendigen Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen.

OK

 

© 2023 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel