Zur Startseite - Home

Digitale Fachtagung | 18.06.2021 

 

Bei Menschen mit komplexer Behinderung tritt eine Epilepsie wesentlich häufiger auf als bei anderen Personen ohne Behinderung. Sie haben häufig schwer verlaufende Formen der Epilepsie und komplizierte Krankheitsverläufe. Zudem sind Epilepsien bei dieser Personengruppe nicht selten schwieriger zu behandeln als bei anderen an Epilepsie erkrankten Menschen. Auch Begleiterkrankungen wie beispielsweise zerebrale Bewegungsstörungen, Ernährungsstörungen, Harn- und Stuhlinkontinenz oder psychiatrische Erkrankungen müssen beachtet werde. Darüber hinaus sind Menschen mit komplexer Behinderung meistens nicht in der Lage über Veränderungen im Krankheitsprozess zu berichten.

Verschiedene Konzepte und Methoden der Behandlung und Beratung von Menschen mit Epilepsie und komplexer Behinderung werden vorgestellt und stehen zur Diskussion.  Ziel ist es, die Teilhabe von Menschen mit Epilepsie und Behinderung in Beruf, Familie und Gesellschaft zu fördern und krankheitsbedingte Folgen zu reduzieren.

Eingeladen sind interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Arbeitsfeld Pflege, Pädagogik, Sozialarbeit, MTA u. a., die Menschen mit Epilepsie begleiten, beraten und behandeln.

 

PROGRAMM

08:30 Uhr   Ankommen | Einlass

09:00 Uhr   Begrüßung

Tagungsmoderation: Prof. Dr. Hermann-Th. Steffen, Dorothee Berief

09:15 Uhr   Vorträge

Medizinische Aspekte bei komplexer Behinderung und Epilepsie
Dr. med. Christian Brandt

10:00 Uhr   Pause

10:15 Uhr   Pflegerische Aspekte bei komplexer Behinderung und Epilepsie
                  Claudia Audehm 
Evelyn Teich

11:00 Uhr   Pause

11:15 Uhr   Update Epilepsie - Neue Entwicklungen in der Epileptologie
                  Prof. Dr. med. Christian G. Bien

12:00 Uhr   Mittagspause

12:45 Uhr   Aufteilung in Workshops
13:30 Uhr   Workshops

1a  Epilepsie in Leichter Sprache
Kerstin Raimann, Tobias Berger        
2a  Besondere Herausforderung bei der Beobachtung von Anfällen und medikamentösen Nebenwirkungen
Petra Ott-Ordelheide
3a  Pflegerische Besonderheiten bei Kindern mit komplexen Behinderungen
Margarete Lauber

14:15 Uhr   Rückkehr ins Plenum und Pause

14:30 Uhr   Aufteilung in Workshops
14:45 Uhr   Workshops

                  1b  Klinik Inklusiv – Menschen mit komplexer Behinderung im Krankenhaus – Ergebnisse eines Forschungsprojekts
                  Prof. Dr. Hermann-Th. Steffen            
                  2b  Psycho-Edukatives Programm Epilepsie    
                  Dr. med. Bernd Huber Hedwig Sudbrock
                  3b  EEG - Diagnostik bei Menschen mit komplexer Behinderung
                  Dorothee Berief            

16:00 Uhr   Rückkehr ins Plenum
                  Reflexion und Abschluss

16:20 Uhr   Ende der Fachtagung  

 

ORGANISATORISCHES

Die Ausschreibung finden Sie hier in dem Flyer zum download.

Anmeldung
Zur Anmeldung verwenden Sie bitte das Online-Formular - HIER.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Wunschfavoriten für die Workshops an.
Anmeldeschluss ist am 2. Juni 2021.
Anschließend können Restplätze noch angefragt werden.

Fortbildungspunkte
Die Anerkennung der Fortbildungsmaßnahme im Rahmen der Registrierung beruflich Pflegender ist beantragt. Fortbildungspunkte: 8

Datenschutz
Guter Umgang mit Ihren Daten ist uns wichtig! Sehen Sie dazu unsere ausführliche Datenschutzerklärung.

Technischer Hinweis:
Mit der Einladung erhalten Sie einen Link und Zugangscode zum Online-Event sowie eine Anleitung für "Webex Meetings".

Technische Voraussetzungen: Stabile Internetverbindung, Laptop/PC

 

   

 


Anmeldung

HIER geht's zur Anmeldung


EP-21-304

Freitag 09:00 - 16:30 Uhr
Digital-Event

Teilnahmebeitrag:
120,00 €
100,00 € für Bethel-Mitarbeitende

Anmeldung bis:
02.06.2021

Ansprechpartnerin:
Kyra Waldhöfer
Tel. 0521/144-2678
kyra.waldhoefer@bethel.de


Nützliche Links
Kontakt

Geprüfte Qualität:
     Wir sind nach QM-System gemäß DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert

 

Informationen
Impressum
Datenschutz
Tipps zum Datenschutz
Barrierefreiheit

Service
Sitemap


Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel sind wegen Förderung mildtätiger, kirchlicher und als besonders förderungswürdig anerkannter gemeinnütziger Zwecke nach dem Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bielefeld-Außenstadt, StNr. 349/5995/0015, vom 26.03.2020 für den letzten Veranlagungszeitraum nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit. 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen.

OK

 

© 2021 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel