Zur Startseite - Home

Praxisanleitung versus Praxisbegleitung - neue Wege der Lernortkooperation in der neuen Pflegeausbildung


Diese Veranstaltung richtet sich an die Praxisverantwortlichen der neuen Pflegeausbildung. Es erfolgt eine Auseinandersetzung mit den Inhalten und den Qualitätsansprüchen an die Praxisanleitung und Praxisbegleitung von Auszubildenden innerhalb ihrer praktischen Ausbildung. Nach § 8 (2) PflAPrV sollen und müssen für die Praxisbegleitung zuständige Lehrkräfte in die regelmäßige Abstimmung zwischen der Pflegeschule und den an der praktischen Ausbildung Beteiligten eingebunden werden.

 

Praxisanleitende und Lehrende lernen, wie sie sich gemeinsam in einem kollaborativen Arbeitsprozess der neuen Anforderung der Lernortkooperation vernetzen können und so das Ausbildungsziel der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner sicherstellen. Denn nur so ist die Identifikation aller an der Ausbildung beteiligten Akteure mit dem Grundgedanken einer kompetenzorientierten, spiralig aufgebauten Pflegeausbildung realisier- und umsetzbar.

 

 

Lernergebnisse:

Die Teilnehmer/-innen

  • kennen und analysieren Merkmale des Lernens in der Praxis und (Hoch-)Schule,
  • kennen die aktuellen gesetzlichen Vorgaben zum Thema „Praxisanleitung und Praxisbegleitung“,
  • differenzieren zwischen Praxisanleitung und Praxisbegleitung,
  • kennen die Grundlagen und Möglichkeiten der Lernortkooperation im Zuge der generalistischen Ausbildung,
  • analysieren und gestalten Kommunikationsstrukturen und die Interaktion mit den an der Ausbildung beteiligten Akteuren/-innen,
  • identifizieren Kommunikationsbarrieren und ziehen Konsequenzen und Lösungsstrategien für die Gestaltung der gesetzlich geforderten Lernortkooperation
Zur Anmeldung
Kapitelbild

Nr. BG-21-277 

Zur Anmeldung

Termin:
01.09.2021
09:00 - 17:00 Uhr

Dozenten/Innen:
N.N.

Teilnahmebeitrag:
175,00 €

Ort:
Tagungszentrum Bethel

Anmeldung bis:
21.07.2021

2. Halbjahr 2021

Hier gehts zur Übersicht


Nützliche Links
Kontakt

Geprüfte Qualität:
     Wir sind nach QM-System gemäß DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert

 

Informationen
Impressum
Datenschutz
Tipps zum Datenschutz
Barrierefreiheit

Service
Sitemap


Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel sind wegen Förderung mildtätiger, kirchlicher und als besonders förderungswürdig anerkannter gemeinnütziger Zwecke nach dem Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bielefeld-Außenstadt, StNr. 349/5995/0015, vom 26.03.2020 für den letzten Veranlagungszeitraum nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit. 

Diese Webseite verwendet nur die technisch notwendigen Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen.

OK

 

© 2021 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel