Zur Startseite - Home

ASitA (Arbeitssituationsanalyse)


Die Arbeitssituationsanalyse ist eine Methode zur Identifizierung arbeitsbedingter Belastungen und zur Entwicklung von
Verbesserungsmöglichkeiten. Sie liefert eine schnelle und umfassende Analyse der Ist-Situation sowie Ansatzpunkte für
Veränderungen. Folgende Themen werden dabei in den Blick genommen:

  • Arbeitsumgebung
  • Tätigkeit
  • Arbeitsklima
  • Arbeitsabläufe
  • Vorgesetztenverhalten

Die ASitA ist für alle Teams und Einrichtungen geeignet.
Eine ASitA dauert, nachdem ein Auftragsgespräch stattgefunden hat, drei Zeitstunden, kann also im Rahmen eines Dienstgespräches durchgeführt werden

Die Arbeitssituationsanalyse ist eine Methode zur Identifizierung arbeitsbedingter Belastungen und zur Entwicklung von
Verbesserungsmöglichkeiten. Sie liefert eine schnelle und umfassende Analyse der Ist-Situation sowie Ansatzpunkte für Veränderungen

  1. Arbeitssituationsanalyse
  2. ASitA
  3. Vorgesetztenverhalten
  4. Arbeitsabläufe
  5. Tätigkeit
  6. Arbeitsklima
  7. Arbeitsumgebung

 

Zur Anfrage
Kapitelbild

Nr. GSA-21-097 

Zur Anfrage

Termin:
Auf Anfrage für Teams und Gruppen

Dozenten/Innen:
Monika Storm
Meike Ude

Teilnahmebeitrag:
Auf Anfrage


Inhouse-Fortbildungen 

Nützliche Links
Kontakt

Geprüfte Qualität:
     Wir sind nach QM-System gemäß DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert

 

Informationen
Impressum
Datenschutz
Tipps zum Datenschutz
Barrierefreiheit

Service
Sitemap


Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel sind wegen Förderung mildtätiger, kirchlicher und als besonders förderungswürdig anerkannter gemeinnütziger Zwecke nach dem Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bielefeld-Außenstadt, StNr. 349/5995/0015, vom 26.03.2020 für den letzten Veranlagungszeitraum nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit. 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen.

OK

 

© 2021 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel