Zur Startseite - Home

Epilepsie-Fachassistenz und Epilepsie Fachberatung
Weiterbildung für Fachkräfte im Sozial- und Gesundheitswesen


Epilepsie kann sich auf viele Lebensbereiche auswirken, wie z.B. auf soziale Beziehungen, Arbeit, Freizeit und alltägliche Verrichtungen. Daher muss eine umfassende Diagnostik und Behandlung („comprehensive care“) von Menschen mit Epilepsien eine Beratung beinhalten, die auf die spezifische Situation der Betroffenen und ihrer Familien ausgerichtet ist.

Die Weiterbildung Epilepsie steht unter fachlicher Aufsicht der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie in Zusammenarbeit mit verschieden Epilepsie-Zentren.

Methode und Aufbau

Die Methoden sind anregend und abwechselungsreich. Der Aufbau besteht aus einem interessanten Wechsel von Präsenz-, E-learning- und Praxisphasen.

 

Teil 1 – Grundkurs

114 Unterrichtsstunden Präsenz, zzgl. 24 Unterrichtsstunden über die Internetplattform („E-Learning“).
1. Modul (4 Kurstage)
2. Modul (3 Kurstage)
3. Modul (3 Kurstage)
4. Modul (4 Kurstage)

Themenfelder

1. Einführung in die Epileptologie
Einführung in das Themengebiet, subjektives Anfallserleben Betroffener,
Grundbegriffe und Basiswissen Epilepsie, eigene Lernziele

2. Diagnostik und Therapie
Ursachen, Formen, Syndrome, Klassifikationen, Anfallsbeobachtung, Anfallsbeschreibung, Diagnostik, medikamentöse und nicht-medikamentöse Therapien, Wirkungen und Nebenwirkungen von Therapien, Compliance/Adhärenz, neuropsychologische Grundlagen.

3. Sozialmedizinische Aspekte
Krankheitsverarbeitung, Schule und Beruf, Mobilität, Risiko-und Gefährdungsbeurteilung, Grundzüge Sozialrecht, Co-Morbidität, Behinderungen, Grundzüge Rehabilitation,

4. Beratungskompetenz
Erkennen des Beratungsbedarfs, Einschätzung von Ressourcen und Kompetenzen der Betroffenen, Gesprächsführung, persönliche und telefonische Beratung, Aufnahmegespräche, Entlassgespräche, Netzwerke

Teil 2 – Praktischer Teil

Wahlmöglichkeiten:

  • Train-The-Trainer-Ausbildung für ein Epilepsie
  • Schulungsprogramm (PEPE, MOSES oder FAMOSES)
  • inkl. Trainingsmaßnahme (3 Kurstage) oder
  • Hospitation in einem Epilepsieschwerpunkt inkl. eines Praxisberichtes (5 Tage)

Teil 3 – Aufbaukurs (insgesamt 124 Unterrichtstunden)

  • themen- und berufsspezifische Wahlpflichtbausteine (im Umfang von 4 Kurstagen)
  • schriftliche Hausarbeit (im Umfang von 10 Tagen)
  • mündliches Abschlusskolloquium (1,5 Kurstage)

Zertifizierung
Nach erfolgreichem Abschluss der Teile 1 und 2 erhalten die Absolventen/-innen das Zertifikat A „Epilepsiefachassistenz“, nach erfolgreichem Abschluss aller drei Weiterbildungsteile das Zertifikat B „Epilepsiefachberatung“.


Punkte: 20

 

Finanzierung
Eine finanzielle Teilförderung durch ein Stipendium der Stiftung Michael ist unter bestimmten Bedingungen möglich. Anfragen an:

STIFTUNG MICHAEL, Alsstraße 12
53227 Bonn,
Tel.: 0228 - 94 55 45 40
Fax: 0228 - 94 55 45 42,
E-Mail: post@stiftung-michael.de

Eine weitere finanzielle Förderung ist durch die Hörmann-Gruppe (www.amHerzen.de) möglich. Bitte stellen Sie Ihre Anfrage an:
Dorothee Berief, Telefon 0521/144-4133, dorothee.berief@bethel.de.

Zur Anmeldung
Kapitelbild

Nr. BG-19-141 

Zur Anmeldung

Termin:
03.06.-06.06.2019
16.-18.09.2019 im KEH Berlin
25.-27.11.2019
24.-27.02.2020

Dozenten/Innen:
Dr. Hermann Steffen, Dorothee Berief und Fachdozent/-innen

Teilnahmebeitrag:
1.950,00 € für den Grundkurs
inkl. Tagungsgetränke
zzgl. Kosten Praxisanteil für Zertifikat A
Zertifikat B zzgl. 800,00 €

Ort:
Haus Nazareth

Anmeldung bis: 22.04.2019

Zusatzangaben: Der nächste Kurs startet im Juni 2020.

Nützliche Links
Kontakt

Geprüfte Qualität:
   Wir sind nach QM-System gemäß DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert

 

Informationen
Impressum
Datenschutz
Tipps zum Datenschutz
Barrierefreiheit

Service
Sitemap


Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel sind wegen Förderung mildtätiger, kirchlicher und als besonders förderungswürdig anerkannter gemeinnütziger Zwecke nach dem Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bielefeld-Außenstadt, StNr. 349/5995/0015, vom 25.02.2015 für den letzten Veranlagungszeitraum nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit. 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen.

OK

© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel