Zur Startseite - Home
Heike Glacza, 39, Kursleitung pädiatr. Fachweiterbildung, UK Essen:

'Das Studium hat sich für mich
auf jeden Fall gelohnt, ...

... weil ich es direkt in meinen beruflichen Alltag einbauen kann und es berufsbegleitend durchgeführt wird, sodass ich noch weiter arbeiten kann. Ich habe bei Bildung & Beratung Bethel (B&BB) studiert, weil mir das Studium dort berufsbegleitend ermöglicht wird und weil es auch keine wirkliche Alternative gibt.

mehr >Die Art des Studiums finde ich sehr gut. Die Studienanbieterwahl hat sich als richtig für mich erwiesen, weil es Präsenzphasen gibt, die gut machbar sind am Wochenende sodass ich weiter arbeiten kann. Weil im Studium viel Lernen über E-Learning erfolgt, kann ich mir auch zeitlich selber einteilen, wann ich lerne, wie ich lerne und bin nicht von ganzen Präsenzwochen abhängig.

mehr >Für die Studienorganisation ist es gut, dass es die Lernplattform gibt. Ich kann mich immer dann informieren, wenn ich auch Zeit habe. Zu Infoveranstaltungen muss ich nicht unbedingt fahren. Über die Plattform hat man immer wieder einen Ansprechpartner außerdem gibt es auf diesem Weg Informationen, die immer wieder abgerufen werden können. Zusätzliche Infoveranstaltungen gibt es natürlich. Sie sind wichtig, um direkt Fragen klären zu können.

An der Betreuung durch B&BB hat mir am meisten gefallen, dass dort kompetente und jederzeit freundliche Anspechpartner sind, obwohl ich genau weiß, dass ich wahrscheinlich die Hundertste an dem Tag bin, die anruft. Sie rufen entweder zeitnah zurück oder lassen mir weitere Informationen zukommen.

Das Studium trägt auf jeden Fall dazu bei das Ansehen des Pflegeberufes und auch der Lehrenden im Pflegeberufen sehr anzuheben. Und B&BB ist mit Sicherheit ein Anbieter, der dazu beiträgt.

Gesellschaftlich gesehen erhöht sich das Ansehen von Pflegenden oder von Lehrenden, die in der Pflege tätig sind, dadurch natürlich durch korrekte Akademisierung. Die Qualifikation durch das Studium hebt sich ab von Weiterbildungen und einer Tätigkeiten als Honorardozent, bei der manchmal nach eigenem Gutdünken unterrichtet wird. Sie ist professionell und angelehnt an die Lehrerbildung im Allgemeinen. Dass Akademiker die Pflege vorantreiben - was natürlich sehr wichtig ist - das trägt auf jeden Fall dazu bei, das Ansehen des Pflegeberufes und auch der Lehrenden im Pflegeberufen sehr anzuheben.

Das Studium ermöglicht, dass ich - aus der Pflege kommend - mich insofern professionalisiere, dass ich vor allen Dingen neuere Bestrebungen mit an die neue Generation der Pflegenden weitergeben kann. Damit trage ich zur Professionalisierung der nächsten Generation bei.

Zur Bewältigung meines Berufsalltages helfen mir vor allen Dingen die pädagogischen Inhalte, weil ich sie direkt in meinem Arbeitsalltag einsetzen, umsetzen und ausprobieren kann. Die pädagogische Säule des Studiums empfinde ich als sehr wichtig. Sie wird bei B&BB  mit einer hohen Stundenzahl angeboten - im Gegensatz zu anderen Universitäten.

Es hat sich für mich durch das Studium beruflich viel verändert, weil ich mich jetzt schon in dem Beruf verwirklichen kann, den ich im Anschluss an das Studium angestrebt habe.

Es hat sich erstaunlicherweise mein Ansehen wirklich geändert. Ich bin jetzt „die Studierende“. Das finde ich manchmal ein bisschen merkwürdig, weil ich ja nicht besser oder schlechter bin, nur weil ich jetzt studiere.

Im Studium selbst sind die Prioritäten deutlich verändert: Schwerpunkte sind zurzeit Beruf und Studium, weniger private Vergnügungen.'
 

Heike Glacza, 39, aus Gelsenkirchen, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Fachgesundheits- und Kinderkrankenpflegerin für Intensivpflege und Anästhesie, Mentorin in der Pflege. Jetzt Kursleitung pädiatrische Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie im UK Essen.

< zurück
   Informationen
  » Kontakt
  » Anmeldung
  » AGB's
  » Impressum

  Folgen Sie uns auf:

Folgen Sie uns auf Facebook!Folgen Sie uns auf Twitter!Lesen Sie mehr bei Issuu!Sehen Sie unsere Filme auf YouTube!

Projektteam

Wir haben diese + andere
Seiten unter www.studien
gang-pflegepaedagogik.de

im Rahmen des Projekt-
praktikums
neu erstellt:


SG_BiG_2011

Vielen Dank!
Martin Eickhoff-Drexel
[Öffentlichkeitsarbeit] -
Sie waren ein tolles Team!


Kennen Sie schon unsere...

FAQ's-Liste?

> Hier beantworten wir die am häufigsten gestellten Fragen zum Studium.


Alle Downloads auf einen Blick ...

> Hier finden Sie eine Übersicht über alle Dokumente als [pdf]-Datei zum herunterladen.


   
 
Bildung & Beratung Bethel ist Teil des Ev. Erwachsenen-Bildungswerkes Westfalen und Lippe e.V.
 
 

Nützliche Links
Kontakt

Geprüfte Qualität:
   Wir sind nach QM-System gemäß DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert

 

Informationen
Impressum
Datenschutz
Tipps zum Datenschutz
Barrierefreiheit

Service
Sitemap


Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel sind wegen Förderung mildtätiger, kirchlicher und als besonders förderungswürdig anerkannter gemeinnütziger Zwecke nach dem Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bielefeld-Außenstadt, StNr. 349/5995/0015, vom 25.02.2015 für den letzten Veranlagungszeitraum nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit. 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen.

OK

© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel