Zur Startseite - Home

Palliativ Care Plus:
Vom Umgang mit Schmerz - Theorie und Praxis


Im kollegialen Austausch sollen Haltungen und Handlungsoptionen entwickelt werden, die einen würdevollen Umgang miteinander begünstigen.

Nach wie vor leiden in Deutschland viele Menschen in der letzten Lebensphase an Schmerzen. Für Palliative Care Kräfte ist es also besonders wichtig, Schmerzen erkennen und einordnen zu können, v.a. wenn die betroffenen Menschen die eigenen Befindlichkeiten nicht mehr gut äußern können.

Es geht um das Erkennen zugrundeliegender Ursachen, das Anwenden anerkannter Therapiestandards, eine gute Dokumentation und das Einbeziehen der Patienten, Angehörigen und Therapeuten in eine möglichst umfassende Schmerzlinderung.
Anhand von Fallbeispielen soll vorhandenes Wissen gefestigt und neues Impulse mit in den Alltag genommen werden.
 

Die Teilnehmer/-innen

  • erkennen und beschreiben die körperlichen Zusammenhänge zwischen belastenden Symptomen und Entlastungsmöglichkeiten

  • sie haben ein Repertoire an Möglichkeiten der Unterstützung, insbesondere in kritischen Situationen wie z. B. Luftnot und/oder starken Schmerzen kennen gelernt und eingeübt

  • sie haben den Zusammenhang zwischen selbstständigem Bewegen und Lebensqualität reflektiert und für die Pflegepraxis übertragen

Die Fortbildung entspricht den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) und den gesetzlichen Anforderungen gem. § 39a SGB V und SAPV, wonach nach Abschluss des Palliative Care-Kurses für Pflegekräfte eine jährliche Fortbildung nachzuweisen ist.

Punkte: 8

Zur Anmeldung
Kapitelbild

Nr. PFL-19-163 

Zur Anmeldung

Termin:
28.11.2019
9:00-16:30 Uhr

Zielgruppe:
Seminar für Mitarbeiter/-innen mit pflegerischen Aufgaben, insbesondere in der palliativen Pflege

Dozenten/Innen:
Anna Scheilke, Dr- Hans-Joachim Flender

Teilnahmebeitrag:
120,00 €, inkl. Tagungsgetränke

Ort:
Haus Nazareth

Anmeldung bis:
17.10.2019

Nützliche Links
Kontakt

Geprüfte Qualität:
   Wir sind nach QM-System gemäß DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert

 

Informationen
Impressum
Datenschutz
Tipps zum Datenschutz
Barrierefreiheit

Service
Sitemap


Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel sind wegen Förderung mildtätiger, kirchlicher und als besonders förderungswürdig anerkannter gemeinnütziger Zwecke nach dem Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bielefeld-Außenstadt, StNr. 349/5995/0015, vom 25.02.2015 für den letzten Veranlagungszeitraum nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit. 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen.

OK

© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel