Zur Startseite - Home

Finanzierung und Fördermöglichkeiten

BAföG

  • BAföG Anspruch bis zum 30. Lebensjahr
  • Berufsbegleitend, ab 300€ Verdienst Minderung des BAföG Anspruch ab 800-900€ keinen BAföG Anspruch mehr
  • Merke: Grundsätzlich Förderung des 1. Studiums, bei abgeschlossenem oder abgebrochenem Studium besteht kein, bzw. nur in bestimmten Fälle ein BAföG- Anspruch!

Bildungskredit des BMBF

  • Kredit zur Weiterbildung (Zinssatz ca. 4%)
  • Auszahlung bis 300€ monatlich über max. 24 Monate
  • Vorraussetzung der Zuteilung: zweijähriger Leistungsnachweis über das Studium und die erbrachten Leistungen
  • Möglichkeit der Finanzierung ab dem 5. Semester bis einschließlich 8. Semester

Aufstiegsstipendium des BMBF

Die Aufstiegsstipendien geben einen zusätzlichen Anreiz zur Aufnahme eines Studiums und eine attraktive Perspektive für Ihren Berufsweg. Die Stipendien richten sich insbesondere an Berufserfahrene, die die Möglichkeit des Hochschulzugangs durch Ausbildung, Fortbildung oder Berufspraxis erworben haben. In Kürze:

  • "Besonders erfolgreiche" Berufsausbildung und -erfahrung von mindestens zwei Jahren oder besondere Empfehlung des Betriebs
  • keine Altersgrenze
  • Bewerbung bis spätestens Beendigung des zweiten Semesters
  • Online-gestütztes Auswahlverfahren in drei Schritten
  • in berufsbegleitendem Studiengängen jährlich 2000 Euro Maßnahmenkosten
  • Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

(Begabten-)Förderung berufliche Bildung (SBB)

  • Bewerbung muss vor Beginn des Studiums erfolgen
  • Für Bewerber mit einer Ausbildung in einem bundesgesetzlich geregelten
  • Fachberuf im Gesundheitswesen. (Landesrechtliche geregelte Berufe -z. B. Heilerziehungspflegerinnen- werden nicht gefördert.
  • Der Berufsabschluss muss mit mind. 87 Punkten oder einer Durchschnittsnote von 1,9 erbracht sein.
  • Alter bei Bewerbung: jünger als 25 Jahre; bis zu 3 Jahren Anrechnungszeiten möglich z.B. für Mutterschutz, Elternzeit, Grundwehr- u. Zivildienst, Freiwilligendienste, Zweitausbildung, ernste Erkrankungen

stipendium-plus

  • Die 12 (Begabten-)Förderungswerke in Deutschland

KfW-Förderbank

  • Kredit zur Finanzierung der Lebenshaltungskosten während des Erststudiums an einer Hochschule in Deutschland für Bewerber, die keinen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss besitzen und das 31. Lebensjahr noch nicht vollendet haben
  • monatliche Auszahlung zw. 100€ und 650€ über max. 7 Jahre (Tilgungsphase max. 25 Jahre), Verzinsung variabel, wird halbjährlich an Kapitalmarkt angepasst, bei Vertragsabschluss wird max. Zinssatz über die Dauer von 15  Jahren garantiert
  • mit BAföG oder Bildungskredit kombinierbar
  • einkommensunabhängig und keine Sicherheiten nötig
Stipendium der evangelischen Kirche
 

Die evangelische Kirche fördert durch das evangelische Studienwerk Studierende mit Stipendien.
Was sind die Voraussetzungen?

  • Ein nachweisliches gesellschaftliches Engagement in den Bereichen Kirche, Soziales, Politik oder Umwelt.
  • Die Zugehörigkeit zu einer evangelischen Kirche ist erforderlich. In Ausnahmefällen ist auch eine Aufnahme in das Stipendienprogramm möglich, wenn man nicht der evangelischen Kirche angehört.
  • Zudem braucht man eine Hochschulzugangsberechtigung und die Studierenden dürfen das vierte Fachsemester nicht überschritten haben.
  • Außerdem wird die Staatsangehörigkeit in einem Mitgliedsland der Europäischen Union vorausgesetzt.

Worauf muss ich achten?

  • Es gibt aktuell zwei Bewerbungsfristen pro Jahr, der 1. März (Aufnahme zum Wintersemester) und der 1. September (Aufnahme zum Sommersemester).

Wie hoch ist die Zahlung?

  • Man kann aktuell bis zu 597 Euro monatlich und zusätzlich noch 150 Euro Büchergeld erhalten.
  • Die Höhe der Zahlung wird analog zum BAföG berechnet.

Wie viel muss zurückgezahlt werden?

  • Das Stipendium ist rückzahlungsfrei.

Wo erhalte ich weiterführende Informationen?
www.evstudienwerk.de
E-Mail: info@evstudienwerk.de
Telefonnummer: 02304-755196

Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung
Die Friedrich-Ebert-Stiftung ist eine SPD-nahe Stiftung, die Stipendien an begabte und gesellschaftspolitisch engagierte Studierende vergibt.
Was sind die Voraussetzungen?

  • Eine Bewerbung ist erst nach Immatrikulation möglich.
  • Voraussetzungen sindüberdurchschnittliche schulische und/oder studienbezogene Leistungen und gesellschaftspolitisches Engagement.
  • Es wird eine aktive Mitarbeit, sowie eine hohe Eigeninitiative in der Friedrich-Ebert-Stiftung erwartet.
  • Zweitstudiengänge und Studienabschlussphasen werden nicht gefördert.

Was sind die Besonderheiten?

  • Es werden besonders Studierende aus einkommensschwachen Familien und solche mit Migrationshintergrund gefördert.
  • Zuschüsse zu Auslandsaufenthalten und zu Studiengebühren können gewährt werden.
  • Es gibt eine umfassende Betreuung unter anderem durch Vertrauensdozenten und persönlichen Betreuern in der Stiftung.

Was muss beachtet werden?

  • Die Dauer des Bewerbungsverfahrens kann vier bis sechs Monate dauern.
  • Eine Bewerbung ist dabei jederzeit möglich, muss jedoch bei Bachelor-Studiengängen bis zum Ende des dritten Semesters und bei Master-Studiengänge bis zum Ende des ersten Semesters erfolgen.

Wie hoch ist die Zahlung?

  • Die Höhe der Zahlung kann aktuell bis zu 597 Euro monatlich erreichen, dazu kommt noch ein monatliches Büchergeld von 150 Euro, welches einkommensunabhängig gezahlt wird.
  • Die Höhe und Dauer der Zahlung wird analog zum BAföG berechnet.

Wie viel muss zurück gezahlt werden?

  • Das Stipendium ist rückzahlungsfrei.

Wo erhalte ich weiterführende Informationen?
www.fes.de/studienfoerderung
Tel.: 0228 / 8830

Staatliche Förderungen

Kosten des Studiums steuerlich absetzbar

   Informationen

  » Kontakt
  » Impressum

  Folgen Sie uns auf:

Folgen Sie uns auf Facebook!Folgen Sie uns auf Twitter!Lesen Sie mehr bei Issuu!Sehen Sie unsere Filme auf YouTube!

Kennen Sie schon unsere...

FAQ's-Liste?

> Hier beantworten wir die am häufigsten gestellten Fragen zum Studium.


   Jubiläum 2017:
https://www.bethel.de/150-jahre-bethel.html

   
 
Bildung & Beratung Bethel ist Teil des Ev. Erwachsenen-Bildungswerkes Westfalen und Lippe e.V.
 
 

Nützliche Links
Kontakt

Geprüfte Qualität:
   Wir sind nach QM-System gemäß DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert

 

Informationen
Impressum
Datenschutz
Tipps zum Datenschutz
Barrierefreiheit

Service
Sitemap


Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel sind wegen Förderung mildtätiger, kirchlicher und als besonders förderungswürdig anerkannter gemeinnütziger Zwecke nach dem Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bielefeld-Außenstadt, StNr. 349/5995/0015, vom 25.02.2015 für den letzten Veranlagungszeitraum nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit. 

© 2017 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel