Zur Startseite - Home

Humor als heilende Kraft im Kontakt mit Menschen


Pulsschlag 1

In unserem Arbeitsalltag sind wir häufig mit schwierigen Lebenssituationen und schweren Schicksalen konfrontiert und müssen einen Umgang damit finden. Humor gehört (bisher jedenfalls) nicht unbedingt zu den „Tugenden“ die in der Diakonie als wichtig gesehen werden. Humor kann aber ein Schlüssel sein, unserer Arbeit mit etwas mehr Leichtigkeit zu begegnen. Im Humor liegen so viel mehr Handlungsmöglichkeiten, die wir nutzen könnten, denn er erlaubt uns, Dinge und Situationen aus einer anderen Perspektive zu sehen.
Es geht immer darum, mit dem Gegenüber in einen wirklichen, interessierten und authentischen Kontakt zu treten. Wo wir wirklich in Kontakt sind, und den mit Sympathie und Humor füllen, entsteht ein Austausch, der jeden bereichert. Die Arbeit bleibt dieselbe, sie wird von uns jedoch als leichter empfunden.

Wenn es uns gelingt, eine humorvolle, wertschätzende Atmosphäre in unseren Arbeitsbereichen zu gestalten, eröffnet das wiederum mehr Entwicklungsfreiräume für die Menschen mit denen wir arbeiten. Das ist zutiefst diakonisch.

Kirsten Moritz arbeitet in proWerk und ist als Klinikclownin bei Clownskontakt e.V. tätig.

Allgemeine Information zu der Pulsschlag-Reihe.

Zur Anmeldung
Kapitelbild

Nr. DT-18-114 

Zur Anmeldung

Termin:
14.03.2018, Mi. 15:00 – 18:00 Uhr

Dozenten/Innen:
Kirsten Moritz

Teilnahmebeitrag:
kostenlos

Ort:
Haus Nazareth

Anmeldung bis: 10.03.2018

Kurse für Menschen mit Behinderungen 

Nützliche Links
Kontakt

Geprüfte Qualität:
   Wir sind nach QM-System gemäß DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert

 

Informationen
Impressum
Datenschutz
Tipps zum Datenschutz
Barrierefreiheit

Service
Sitemap


Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel sind wegen Förderung mildtätiger, kirchlicher und als besonders förderungswürdig anerkannter gemeinnütziger Zwecke nach dem Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bielefeld-Außenstadt, StNr. 349/5995/0015, vom 25.02.2015 für den letzten Veranlagungszeitraum nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit. 

© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel